Bürkle-de-la-Camp-Platz 2, 44789 Bochum - 0234 – 961 40-0
Prävention, Diagnostik, konservativen Therapie und Nachsorge von Nieren- und Bluthochdruckerkrankungen

Nephrologie

Wir sind auf die Behandlung von nierenkranken Patienten spezialisiert. Sämtliche Nierenerkrankungen können bei uns diagnostiziert und therapiert werden. Wir beraten unsere Patienten, wie sie eine Nierenerkrankung verhindern oder das Fortschreiten einer Nierenerkrankung zumindest verlangsamen können. Zu unserem Behandlungsspektrum gehören primäre Nierenerkrankungen wie chronische Glomerulonephritis und interstitielle Nephritiden, angeborene Nierenerkrankungen wie polyzystische Nierendegenration oder Alport-Syndrom, als auch sekundäre Nierenschädigungen bei Diabetes mellitus und arterieller Hypertonie.
Für Patienten mit einer fortgeschrittenen Nierenerkrankung bieten wir eine Patientenschulung an, bei der die Patienten über alle wesentlichen Aspekte einschließlich Vorbeugung, Therapie sowie mögliche Nierenersatzverfahren (Hämodialyse, Bauchfelldialyse, Nierentransplantation), Ernährung und soziale Aspekte ausführlich informiert werden.
Im Falle eines terminalen Nierenversagens bieten wir als Nierenersatzverfahren sowohl die Hämodialyse (Blutwäsche), als auch die Peritonealdialyse (Bauchfelldialyse) an.
Die Hämodialyse kann bei uns in fünf verschiedenen Schichten durchgeführt werden: am Montag, Mittwoch und Freitag in einer Früh-, Nachmittags- oder Abendschicht, am Dienstag, Donnerstag und Samstag in einer Frühschicht, sowie als lange Nachtdialyse am Sonntag, Dienstag und Donnerstag.
Alle Dialysepatienten erhalten eine für Sie zugeschnittene Ernährungsberatung.
Alle Patienten, die hierfür geeignet sind, bereiten wir für eine Nierentransplantation, bei Typ 1 Diabetikern, auch für eine kombinierte Pankreas-Nierentransplantation, vor.
Patienten nach einer Nierentransplantation werden bei uns, in Zusammenarbeit mit dem Transplantationszentrum und Ihren Haus- und Fachärzten, ambulant betreut, wenn möglich ein Leben lang.
Unsere Praxis ist mit EKG, Langzeit-EKG, Langzeitblutdruckmessung und einem Monitor für Schlaf-Apnoe-Screening ausgestattet.
Wir besitzen ein Ultraschallgerät, mit dem Sonografien der Bauchorgane, der Nieren, der Schilddrüse, Echokardiografien (Untersuchungen des Herzens) sowie Doppler- und Duplexsonografien der Blutgefäße, insbesondere der Nierenarterien, durchgeführt werden können.
In unserem Praxislabor können wir unmittelbar Blutzucker und Elektrolyte bestimmen, eine Blutgasanalyse vornehmen und Quick/INR-Werte für Patienten mit Marcumartherapie messen.
Für eine notfallmäßige Bestimmung von Laborwerten besteht eine Kooperation mit dem Zentrallabor des Universitätsklinikums Bergmannsheil Bochum.
Die Gemeinschaftspraxis ist Mitglied im Verband Deutscher Nierenzentren (DN e.V.).

Verfahren zur Blutentgiftung und -entwässerung

Dialyse

Unsere Dialyse ist mit 55 Behandlungsplätzen für alle Blutreinigungsverfahren bei Nierenversagen und Fettstoffwechselstörungen ausgestattet. Als Hämodialyseverfahren bieten wir Hämodialyse (ausschließlich Bicarbonat, ETO-frei, steriles Dialysat und synthetische Membranen), Hämofiltration und Hämodiafiltration (Postdilution online) an. Die überwiegende Mehrheit unserer Dialysepatienten wird mit dem effektivsten Dialyseverfahren, der Hämodiafiltration, behandelt.
Die Dialysebehandlungen erfolgen in fünf Schichten: am Montag, Mittwoch und Freitag bieten wir eine Früh-, eine Nachmittags- und eine Abendschicht, am Dienstag, Donnerstag und Samstag eine Frühschicht an.
Für berufstätige Patienten besteht am Sonntag, Dienstag und Donnerstag die Möglichkeit einer langen Nachtdialyse mit 8-stündiger Dialysedauer.
Durch die unmittelbare Nachbarschaft zum Universitätsklinikum Bergmannsheil Bochum können wir die Dialyseversorgung auch während notwendiger Krankenhausaufenthalte sichern. Zudem führen Patienten aus anderen Bochumer Krankenhäusern während ihres stationären Aufenthaltes ihre Dialysebehandlungen bei uns in der Praxis durch.
Wir bieten unseren Patienten nach Vorbereitung und entsprechendem Training ebenfalls die Heimdialyse, zumeist als Peritonealdialyse (Bauchfelldialyse), aber auch als Heimhämodialyse, an. Diese Dialysepatienten kommen dann schließlich nur noch zu den Kontrolluntersuchungen zu uns in die Praxis. Für Patienten mit schwerer Fettstoffwechselstörung können wir Lipidapheresen durchführen. Für die Dialyse besteht eine 24-Stunden-Rufbereitschaft, sowohl auf pflegerischer, als auch auf ärztlicher Seite.

medizinische Fachrichtung, die sich mit der Behandlung des Diabetes mellitus beschäftigt

Diabetologie

Wir behandeln Patienten mit allen Formen des Diabetes mellitus. Die Einstellung des Diabetes mellitus erfolgt mittels diätetischer Maßnahmen, antidiabetisch wirksamer Medikamente oder einer konventionellen oder intensivierten Insulintherapie einschließlich der Insulinpumpentherapie und kontinuierlicher Glukosemessung (CGM).
Ernährungsberatungen und strukturierte Diabetikerschulungen finden in unserem Schulungsraum in der Praxis statt. Wochenschulungen in intensivierter Insulintherapie und Insulinpumpenschulungen werden von dem von uns mitgetragenen Bochumer Diabetes Schulungszentrum in den Räumen des Universitätsklinikum Bergmannsheil Bochum durchgeführt.
Patienten mit diabetischem Fußsyndrom werden in unserer Fußambulanz von den Ärzten und qualifizierten Wundassistentinnen DDG/ Wundexpertin ICW versorgt.
Als Nephrologen sind wir besonders auf die Behandlung der diabetischen Nephropathie spezialisiert.
Für Patientinnen mit Schwangerschaftsdiabetes haben wir eine entsprechende Sprechstunde eingerichtet, in der die Patientinnen diätetisch beraten und, falls notwendig, auf eine Insulintherapie eingestellt werden.
Mehrere unserer Mitarbeiterinnen sind als Diabetesberaterin DDG, Diabetesassistentin DDG oder als Wundassistentin DDG/ Wundexpertin ICW qualifiziert.
Unsere Praxis ist mit EKG, Langzeit-EKG, Langzeitblutdruckmessung und einem Monitor für Schlaf-Apnoe-Screening ausgestattet.
Wir besitzen ein Ultraschallgerät, mit dem Sonografien der Bauchorgane, der Nieren, der Schilddrüse, Echokardiografien (Untersuchungen des Herzens) sowie Doppler- und Duplexsonografien der Blutgefäße durchgeführt werden können.
In unserem Praxislabor können wir unmittelbar Blutzucker und Elektrolyte bestimmen und eine Blutgasanalyse vornehmen.
Für eine notfallmäßige Bestimmung von Laborwerten besteht eine Kooperation mit dem Zentrallabor des Universitätsklinikums Bergmannsheil Bochum.
Die Praxis ist als „Behandlungseinrichtung für Typ 1 und Typ 2 Diabetiker (Diabetologikum)“ sowie als „ambulante Fußbehandlungseinrichtung“ nach den Richtlinien der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) anerkannt.

Spezialgebiet, das sich mit dem Bluthochdruck beschäftigt

Hypertensiologie

Ein  Schwerpunkt der Praxis liegt in der Behandlung von Patienten mit Bluthochdruck und besonders in der Behandlung des schwer einstellbaren Bluthochdruckes.
Wir führen eine komplette Diagnostik rund um den Bluthochdruck durch und schließen eine sekundäre Ursache der Hochdruckerkrankung, wie Nierenerkrankungen oder endokrine Bluthochdruckformen, aus. Bei vielen Patienten mit Bluthochdruck führen wir ein Schlaf-Apnoe-Screening durch.
Im Falle einer sekundären Ursache leiten wir die entsprechend notwendige Behandlung ein. Bei allen Formen des Bluthochdruckes stellen wir den Blutdruck medikamentös ein.
Für Patienten mit Bluthochdruck bieten wir spezielle Bluthochdruckschulungen an.
Unsere Praxis ist mit EKG, Langzeit-EKG, Langzeitblutdruckmessung und einem Monitor für Schlaf-Apnoe-Screening ausgestattet.
Wir besitzen ein Ultraschallgerät, mit dem Sonografien der Bauchorgane, der Nieren, der Schilddrüse, Echokardiografien (Untersuchungen des Herzens) sowie Doppler- und Duplexsonografien der Blutgefäße, hier insbesondere der Nierenarterien, durchgeführt werden können.
Die Praxis ist von der Deutschen Hochdruckliga e.V. DHL als zertifiziertes Hypertonie-Zentrum DHL anerkannt.

Diagnostik und Therapie von Störungen im Bereich der Blutfette

Lipidologie

Für Patienten mit schweren Fettstoffwechselstörungen bieten wir eine medikamentöse Behandlung  sowie spezielle Ernährungsberatung an. Sollten diese Maßnahmen nicht zu einem Erfolg führen, können bei uns nach entsprechender Genehmigung durch die Krankenkassen Blutwäschen für Fettstoffwechselstörungen (Lipidapheresen) durchgeführt werden. Die hierbei wichtigsten Erkrankungen sind die familiäre Hypercholesterinämie sowie die Erhöhung des Lipoproteins (a).